Das Passivhaus - Minergie Haus

Ein Passivhaus ist ein Gebäude ohne aktives Heizsystem. Passive Energiequellen wie Sonne, Erdwärme, im Gebäude vorhandene Energie von Menschen, Beleuchtung und Haushaltgeräten, Unterhaltungselektronik, PCs etc. werden genutzt. Die Wärmerückgewinnung über eine Komfortlüftung beträgt 80 Prozent. Ein „gutes Niedrigenergiehaus“ erreicht einen Heizwärmebedarf von 20 – 35 Kwh/m2a. Die Passivhaus-Philosophie strebt eine Kennzahl von 15 kWh/m2a an.

Oberster Grundsatz beim Passivhaus ist es, Energieverluste zu vermeiden. Die Gebäudekonstruktion erfolgt ohne Wärmebrücken und die Gebäudehülle muss zur Energiebezugsfläche in einem optimalen Verhältnis stehen. Grundsätzlich werden erneuerbare Energien genutzt und sämtliche Anlagen, die ohnehin zum Bau und Betrieb eines Gebäudes nötig sind, werden konsequent optimiert. So kann man Häuser mit hohem Wohnkomfort bauen, die ohne fossile Brennstoffe geheizt werden. Das schont die Umwelt und wirkt sich günstig auf den Wert des Gebäudes aus.

 

Kontakt: Beat Späti, beat.spaeti@spaeti.ch,  Experte und Berater für Econachweise und Zertifikate

 

Späti Holzbau AG Bürogebäude Bellach (2012-2013) Minergie P-ECO, Reg. Nr. SO-026-P-ECO

Wo Späti daraufsteht, ist auch Späti drin!


Entworfen wurde das neue Büro-Gebäude in Bellach von Thomas Späti, berechnet von Beat Späti, geplant und gebaut vom Späti-Team. 


Der Bau besteht aus Elementen, die in der Zimmerei vorgefertigt und auf der Baustelle zusammengesetzt wurden. Dank der ausgezeichneten Isolierung bleibt es an heissen Tagen im Innern des Gebäudes herrlich kühl, im Winter angenehm warm. Geheizt wird passiv, d.h. mit der Sonneneinstrahlung und der Abwärme der elektrischen Geräte. Die Sonnenwärme kommt durch die vielen grossen Fenster ins Haus. Falls lange trübes Wetter herrscht, heizt man über einen Wärmetauscher mit der Abwärme der Trinkwasserquelle, die zum Grundstück gehört. Die grossen Fenster lassen viel Licht in die grosszügigen  Arbeitsräume. In diesem Neubau vereinen sich traditionelles Holzbauhandwerk und modernste Technik. Dank Schweizer Holz und umweltfreundlichen, nachhaltigen Materialien ist er ökologisch unbedenklich.

 

Fakten Gebäude Reg. Nr. SO-026-P-ECO

2961 m3 umbautes Volumen

795 m2 Nutzfläche

592 m2 Energiebezugsfläche

243 m3 verbautes Holz

379 t gebundenes CO2 


Factsheet
Steckbrief Büroneubau mit Plänen Factshe
Adobe Acrobat Dokument 142.9 KB